x
#

Standortsuche für Techno-Festival

#


© Photo-Company Abtanzen: Nun ist für den „Love Family Park“ das Strandbad im nahen Großkrotzenburg im Gespräch

Die Stadt Hanau will nach dem Verlust des Techno-Spektakels Love Family Park helfen, das überregional bekannte Musikfestival im Rhein-Main-Gebiet zu halten. Nach Angaben der Stadt ist das Strandbad im benachbarten Großkrotzenburg als möglicher Austragungsort noch im Rennen. Aber auch Alternativstandorte außerhalb Hessens prüfe der Veranstalter Cosmopop. „Der Love Family Park 2014 wird auf jeden Fall stattfinden“, sagte Robin Ebinger von Cosmopop.

Im November hatte Hessens Umweltministerin Lucia Puttrich (CDU) Hanau das Techno-Festival auf den Mainwiesen aus Umweltschutzgründen untersagt. Stadt und Veranstalter hatten mit großem Unverständnis reagiert.

 

7000 zeichnen Online-Petition

Hanau aber habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass die offizielle Petition an den Hessischen Landtag sowie die von mehr als 7000 Menschen unterzeichnete Online-Resolution der Bürgerinitiative „Save the Park“ in Wiesbaden Wirkung zeigen werde.

Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) sagte: „Wenn wir den Love Family Park nicht nach Hanau holen können, dann hoffen wir, dass er zumindest in der Region verbleibt.“ Deswegen sicherte er seinem Amtskollegen Friedhelm Engel (CDU) in Großkrotzenburg auch Unterstützung zu.

admin 28 Jul 2016 1278 Gelesen 0 Kommentare  

Kommentare

  • #
    System sagt: 15.10.2018 11:21

    Aktuell wurden noch keine Kommentare verfasst.
    Sei einer der ersten, der etwas dazu schreibt.

Kommentar schreiben